Wir haben Grund zu feiern …

… keiner rudert mehr allein, denn ein neuer Achter gehört unserem Verein! Und was für einer – ein Einzelstück (noch).

Aber der Reihe nach. Im Frühjahr 2019 wurde in der Mitgliederversammlung von der Altersklasse die Anfrage nach einem neuen Achter gestellt. In der Abteilungsleitung haben wir uns dem Wunsch unserer Mitglieder gleich angenommen und den Markt sondiert. Zur Mitgliederversammlung im September wurde der Spendenaufruf gestartet und die grundsätzlichen Details besprochen. Zudem wurde beschlossen, wenn bis zum Jahresende eine entsprechende Summe zusammenkommt, die Abteilungsleitung Anfang 2020 den Kauf auslösen kann, damit wir das Boot möglichst bald im Sommer rudern können. Nachdem die Finanzierung gesichert war, konnten wir zum Jahresanfang 2020 tatsächlich den Auftrag auslösen. Wir entschieden uns für einen Achter aus der Region und bestellten bei der BBG in Friedrichshagen.

Und dann kam alles anders … Corona, Verbot des Ruderns, Kurzarbeit, Werftumzug, Lieferverzögerungen … Noch dazu hat die BBG den C-Gig-Achter völlig neu entworfen und einiges an Entwicklungsarbeit reingesteckt. Nachdem Anfang diesen Jahres die Form fertiggestellt wurde und unser Achter gefertigt wurde, konnten wir uns auch in der Werft vom Baufortschritt ein Bild machen und Details abstimmen. Der erste C-Gig-Achter der BBG wurde uns dann im April geliefert, doch Corona … .

Doch am 19.Juni 2021 ist es endlich soweit! Wir dürfen wieder in Mannschaften rudern und eine Taufe durchführen. Als Taufpate wirkte Lothar, einer unserer Leichtsgewichtsachter DDR Meister von 1962. Die Taufmannschaft wurde aus dem Kreis der Spender zusammengestellt. Als besonderen Gast durften wir den BBG-Bootsbaumeister Martin begrüßen, der auch noch selbst in den Achter einstieg. Einem Eisenbahnsportverein gebührend, heißt unser neues Flagschiff „Lokomotive“. Ein Name der von Zugkraft zeugt und genauso auch ein Zugpferd für unseren Verein sein soll. Unser Achter kann in den „Traktionsarten“ Skull oder Riemen gerudert werden. Er ist teilbar und verfügt über geschottete Ruderplätze. Zusätzlich sind Lautsprecher für eine Coxbox verbaut. 

Und wie fährt sich der neue Achter? Nach der Taufe wurde er insgesamt 3 mal gerudert und damit schon richtig auf den Prüfstand gestellt: Er ist schnell, geht wahnsinnig gut durch Wellen durch und fährt sich wunderbar. Ich freue mich schon auf möglichst viele Fahrten und hoffe, damit auch auf der einen oder anderen Langstreckenregatta für Furore zu sorgen.

Allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!